Samstag, 15. Juli 2017



Heimat den 13. Juli 2017

Der Geburtstag meines Vaters stand nun wieder an. Wenn man ihn fragt, was er möchte, dann kommt immer Erdbeeren und Vanille. Ist ja auch eine gute Mischung und von daher überlegt ich was man dieses Jahr daraus zaubern kann. Es sollte auch nur eine kleine Torte werden (…jedoch war sie sehr hoch…). Nach etwas überlegen bin ich dann zu dem Entschluss gekommen ich bringe mal ein paar alte Rezepte zusammen und baue sie zu einem Neuen. Daher nun für euch das Rezept zur… 



…“Erdbeer-Vanillecreme Torte“… 





Was braucht ihr dafür:
Für eine Springform vom 20cm Durchmesser:
Für den Teig:


  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Esslöffel Vanilleessenz
  • 75 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Messerspitze Backpulver



Für die Füllung und Deko:



  • 1 Packung Vanillepuddingpulver (…für 500 ml Milch/ zum Kochen…)
  • 400 ml Milch
  • 5 Blatt Gelatine
  • 300 g Sahne
  • 500 g Erdbeeren
  • 250 g Erdbeermarmelade



Zuerst solltet ihr bereits am Vortag den Pudding zubereiten, da dieser ganz abkühlen muss. Dazu die Milch zusammen mit dem Zucker (…Packungsanleitung…) aufkochen und die Gelatine einweichen in kaltem Wasser. Rührt das Pulver mit etwas der Milch glatt. Kocht die Milch das Puddingpulver einrühren und einmal aufkochen lassen. Drückt die Gelatine aus und löst sie im heißen Pudding auf. Nun diesen in eine Schale füllen, mit Frischhaltefolie abdecken, sodass keine Haut entsteht und komplett erkalten lassen.



Dann machen wir weiter mit dem Biskuitboden. Die Eier dafür trennt ihr und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Lasst dabei den Zucker langsam einrieseln und schlagt solange weiter, bis sich dieser gelöst hat. Die Eigelbe rührt am besten mit der Vanilleessenz glatt und lasst sie ebenfalls vorsichtig eingleiten. Nun mischt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und der Speisestärke, siebt es und hebt es vorsichtig unter den Teig. Eure Springform belegt ihr am Boden und am Rand mit Backpapier und Den Teig streicht in der Form glatt, stellt ihn in den Backofen und backt ihn für circa 25 Minuten bei 180 °C. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Habe mich dieses Mal mit der Isoliermethode ausprobiert, damit sackt der Kuchen angeblich nicht mehr zusammen. Dazu wird von außen der Springform eine doppelte Lage Küchenpapier, welches ihr feucht macht, in Alufolie gefaltet und dann um die Springform gelegt. Das Ganze mit einer Büroklammer fixiert. Klappte perfekt :)




Ist der Kuchen kalt, schneidet ihn drei Mal waagerecht durch, dass ihr vier einzelne Böden erhaltet. Die Erdbeeren putzt ihr und schneidet sie in kleine Stücke. Den Pudding müsst ihr nun vorsichtig glatt rühren. Das dauert etwas, also immer man rühren, rühren, rühren. Schlagt nun die Sahne steif und hebt diese vorsichtig unter den glattgerührten Pudding.



Dann starten wir mit dem Zusammenbauen der Torte. Also legt den untersten Boden auf eure Tortenplatte und umschließt ihn mit einem hohen Backring. Bestreicht diesen mit Marmelade und mit einem Teil der Vanillecreme. Darauf ein paar Erdbeerstückchen. Dann wieder Boden, Marmelade, Creme und Erdbeeren usw. usw.. Oben drauf, folgt der Deckel und dann heißt es erst einmal kühl stellen. ACHTUNG: Ihr solltet noch Creme übrig behalten. Diese Creme solltet ihr nun nach etwas Kühlzeit einmal kräftig durchrühren und dann den Backring entfernen. Streicht die Creme von oben und von der Seite um die Torte. Verziert diese noch mit Erdbeeren, Giotto und Minze, und fertig ist das Meisterwerk.




Viel Spaß  :)