Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 06.10.2014

Schwelgen in sommerlicher Erinnerung "Himbeertraum alá Provence"




Diese Torte ist schon etwas besonderes gewesen. Sie ist nicht leicht zu backen gewesen, doch es hatte sich wahrlich gelohnt.
Nur wie kam ich auf diese Idee? Ich wollte irgendetwas besonderes versuchen. Aussergewöhnlicher Geschmack sollte im Vordergrund stehen und so überlegte ich und versuchte etwas tolles zu finden. Ich ging also durch unseren Garten und da kam mir die Idee: Wieso nicht mal Lavendel versuchen....!
Kommen wir nun zur Torte:

Für den unteren Bestandteil:
Der Teig:
- 250 g Butter oder Margarine
- 250 g Zucker
- 4 Eier
- 500 g Mehl
- 2 Esslöffel Backkakao
- 1 Päckchen Backpulver
- 1/8 l Milch
Ausserdem:
- 140 g Mehl, 1 Esslöffel kaltes Wasser, 80 g kalte Butter, 60 g Zucker

Die Füllung:
- 150 g Himbeerjoghurt
- 500 g Naturjoghurt
- 10 Blatt Gelatine
- 125 g frische Himbeeren
- 3 Teelöffel Zucker
- 200 ml Sahne

Zubereitung:
Die Butter schaumig schlagen und den Zucker hinzufügen und alles lange weiterschlagen, bis eine schöne schaumige Masse entsteht. Die Eier einzeln unterrühren und jedes Ei mindestens 1 Minute drunterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Backkakao mischen und abwechselnd mit der Milch zu dem Teig geben und alles noch einmal gut vermengen. Es sollte ein Teig sein, der schwer vom Löffel fällt.
Den Teig in eine mit Backpapier und ausgefettete Springform von 26 cm Durchmesser geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze circa 50-60 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Aus 140 g Mehl, 1 Esslöffel kaltes Wasser, 80 kalte Butter und 60 g Zucker einen Knetteig herstellen und in der Springform auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei gleicher Temperatur ca. 12-15 min backen und herausnehmen und auskühlen lassen.
Eine Tortenplatte nehmen und den Knetteigboden auflegen. Mit einem Backrahmen umschließen und mit Himbeerkonfitüre bestreichen. Den Rührteigboden einmal waagerecht durschneiden und den ersten Teil auf den Knetteig geben. Mit Rum tränken.
Für die Himbeermasse die Gelatine in kalten Wasser einweichen. Die Joghurtsorten zusammen mit dem Zucker mischen. Die Sahne steifschlagen. Gelatine ausdrücken und auflösen und unter die Joghurtmasse rühren. Kurz warten bis die Masse zu gelieren beginnt und dann die Sahne unterheben. Die Hälfte der Masse auf den 1 Boden geben und die Himbeeren darauf verteilen, dann den Rest der Masse und dann den 2 Boden. Diesen noch einmal mit Rum tränken und mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den oberen Bestandteil:
Der Teig:
- 2 Eier
- 2 Esslöffel kaltes Wasser
- 75 g Zucker
- Abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
- 40 g Mehl
- 35 g Speisestärke
- ½ Teelöffel Backpulver

Die Füllung:
- 2 Esslöffel Lavendelblüten
- 3 Esslöffel Honig
- 150 g Naturjoghurt
- 200 ml Sahne
- 6 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz und dem Wasser steifschlagen. Eigelbe mit dem Zucker gut vermischen und solange vermengen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Zitronenschale abrieben und hinzugeben. Das Eiweiss vorsichtig untermengen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Teig in eine kleine Springform von 18 cm Durchmesser geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 15-20 min backen. Herausnehmen und auskühlen lassen und ebenfalls nach dem auskühlen einmal waagerecht durchschneiden.
Für die Füllung die Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die Lavendelblüten hinzugeben und ca. 15 min ziehen lassen. Blüten absieben und Sahne kalt stellen. Den Joghurt mit dem Honig verrühren. Die Gelatine einweichen, ausdrücken auflösen und zu dem Joghurt geben. Die Sahne steifschlagen und unterheben. Einen Backring um den ersten Boden legen, die Masse darauf verstreichen und den oberen Boden darauf geben. Mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zum Verzieren:
- 400 ml Sahne
- 100 g gehackte Zartbitterschokolade
- Roter Fondant (habe ich selbergemacht)
- Himbeeren
- Frische Lavendelzweige

Die Sahne steifschlagen und die Schokolade unterheben. Die beiden Torten von ihren Ringen befreien und aufeinandersetzen. Komplett mit der Schokoladensahne einstreichen. Aus Fondant Schnüre und Rosen formen und alles zusammen mit den Lavendelzweigen und den Himbeeren festlich garnieren.