Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 07.10.2014

Was ist frühlingshafter als der Frühling?...
Klar Rhabarberkonfitüre :)

 Aber wer wusste eigentlich, dass der Rhabarber zum Gemüse und nicht zum Obst gehört? Bestimmt die Wenigsten oder ? Botanisch gesehen ist dieser eher verwandt mit dem Knöterich, als mit irgendeinem Obst :)

Für etwa 5 Gläser á 200 ml Rabarberkonfitüre, braucht man 

- 1 1/2 kg Rhabarber
- 500 g Gelierzucker 2:1

Nehmt euren Rhabarber und zieht die Schale mit Hilfe eines Schälmessers ab. Ihr solltet nun etwa 1 kg des geschälten Gemüses haben. Schneidet ihn in kleine Stücke und gebt diese zusammen mit dem Gelierzucker in einen großen Topf.
Lasst alles ein paar Stunden ziehen, damit der Saft besser herauskommt. Ist dies geschehen, braucht

alles nur noch zum Kochen bringen. Die Konfitüre etwa 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Sofort und heiß in zuvor ausgewaschene Gläser füllen und diese verschließen. Um ein Vakuum herzustellen die heißen Gläser auf ihren Deckel stellen. Dadurch ist die Konfitüre länger haltbar. 


Nachtrag: Versucht mal etwas zu ändern. Die Hälfte Himbeeren schmeckt ebenfalls sehr lecker