Mittwoch, 23. September 2015

Heimat den 22. September 2015

Da bin ich wieder...
Nach der geringfügigen Umgestaltung meines kleinen Blogs, bin ich nun tatkräftig zurück. Und sofern ich es schaffe, werden in der nächsten Zeit viele neue Rezepte hochgeladen werden.
Aber heute fangen wir erstmal mit einer ..."Florentiner Apfel-Wein-Torte"... an..

Ich finde sie ist ein gelungener und ansprechender Start in die Apfelkuchenzeit :)...

 Also kommen wir nun zum Rezept

Was braucht ihr für eine Torte von 26cm Durchmesser:
Für den Teig:
- 2 Eier
- 120 g weiche Butter
- 125 g Zucker
- 200 g Mehl
- 1 Teelöffel Backpulver
- 4 Esslöffel Sahne

Für die Füllung:
- 1 kg Äpfel (...nehmt die Sorte die ihr gerne verspeisen mögt ;)...)
- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen für 500 ml Milch
- 50 g Zucker
- 200 ml Roséwein (...sollte mindestens ein Lieblicher sein...)
- 400 g Sahne
- 2 Päckchen Vanillezucker
- 2 Päckchen Sahnesteif

Für den Florentinerfächer:
- 150 g gehobelte Mandelblättchen
- 100 g Sahne
- 100 g Butter
- 150 g Zucker

Dann wollen wir mal mit dem Einheizen eures Backofen an. Dieser sollte eine Temperatur von 175°C und Ober-/ Unterhitze haben. Schlagt nun als erstes eure weiche Butter zusammen mit dem Zucker schön schaumig auf und gebt danach jedes der beiden Eier einzeln dazu und dann sollte es mit langem Mixen eine schöne Masse geben. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dann abwechselnd mit der Sahne dazugeben und alles zu einem zähen Teig vermengen. Diesen nun in die am Boden mit Backpapier belegte Springform belegen und glattstreichen. Etwa für 20 Minuten goldgeld abbacken. Dann herausnehmen und auskühlen lassen. 
Nun widmen wir uns der Apfelmasse. Hierfür die Äpfel schälen und entkernen. Stellt ein Gefäss mit Zitronenwasser auf und raspelt eure Äpfel direkt in das Wasser (...dann werden sie nicht so schnell braun ;)...). Danach gebt den Zucker zusammen mit dem Wein in einen Topf und kocht es einmal auf. Das Puddingpulver rührt mit etwas Wein glatt und dann ab damit in den Wein. Einmal kurz aufkochen lassen, damit es binden kann. Die Apfelraspeln nun ausdrücken und dann in den Weinpudding geben und alles mit den Händen (...geht am Besten...) zu einer Masse rühren. 
Euren Boden umschließt mit einem Backring und gebt die Apfelweinmasse auf diesem. Mit einem Spachtel alles glattziehen und komplett erkalten lassen. 
Für den Florentinerfächer belegt eine 24cm Springform mit Backpapier. Die Zutaten dafür gebt alle zusammen in einem Kochtopf und dann circa 5 Minuten köcheln lassen. Euer Backofen sollte wieder 175°C besitzen. Nach der Kochzeit gebt die Masse in die Springform und streicht sie glatt (...vorsichtig sehr heiss...). Ab damit in den Ofen und circa 15 Minuten goldgelb verfärben lassen. Dann herausnehmen und kurz warten. 
nach circa 5 Minuten könnt ihr mit einem scharfen Messer am Rand entlang schneiden und den Springformrand lösen. Noch ein paar weitere Minuten warten und dann mit Hilfe eines spitzen langen Messers den Boden in 12 Stücke schneiden und nun komplett erkalten lassen. 

Die Sahne schlagt nun zusammen mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif auf und verteilt diese auf der Apfelmasse. Lasst etwas übrig und gebt diese in einem Spritzbeutel. Spritzt 12 Tupfen (...für jedes Stück einen Tupfen...) auf die Oberfläche. Entfernt den Rand und streicht ihn etwas mit Sahne ein und streut etwas Zimt daran. Die Florentinerfächer legt ihr nun schräg an die Tupfen und dekoriert alles noch mit ein paar Apfelspalten.

  Fertig ist eure "Florentiner Apfel-Wein-Torte" ;)... Lasst sie euch munden.