Freitag, 3. Juni 2016

Heimat den 06. Juni 2016

Nusstorte? - Oh nee. Eine klassische Nusstorte :( ? Da kamen mir nur zwei Gedanken.
1) Das ist ja langweilig!
2) Und auch irgendwie schwer. Denn eine gute klassische Nusstorte hat es in sich. Die Sahne darf nicht gerinnen trotz Nüsse. Der Boden muss gut werden und und und...

Ok nun hieß es Bücher zu wälzen und Rezepte zu sichten. Und da war es. Das Rezept meiner Oma zum Thema Nuss. Das es sich um einen ungewöhnlichen Teig handelt, war mir irgendwie klar. Doch etwas skeptisch wagte ich mich heran und siehe da, ich kann euch sagen, die Torte kam sehr gut an.  Also daher für euch nun das Rezept zu...


"Oma Annelieses Nusstorte"


Also dann wollen wir mal anfagen.

Was braucht ihr für eine 26cm Springform:

Für die Teigarten:
Für den Knetteig:
- den kennt ihr ja bereits und somit brauche ich diesen ja nicht weiter zu erklären ;)
Für den Nussboden:
- 5 Eier
- 150 g Zucker
- 1 Prise Salz
- 5 Tropfen Bittermandelöl
- 150 g gemahlene Haselnüsse
- 100 g feingeriebenen Zwieback
- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
- 3 gestrichene Teelöffel Backpulver
- 3 Esslöffel Wasser
Für den Biskuit:
- 2 Eier
- 1 Prise Salz
- 75 g Zucker
- 35 g Mehl
- 15 g Speisestärke
- 1 Msp. Backpulver

Für die Füllung:
- 1000 g Sahne
- 2-3 Esslöffel Zucker
- 3 Päckchen Sahnefest
- 100 g gemahlene Haselnüsse

Für die Deko:
- 400 ml Sahne
- 2-3 Esslöffel gemahlene Haselnüsse
- 16 Haselnusskugeln

Dann wollen wir mal starten...
Den Knetteig brauche ich euch ja nicht zu erklären. Backt diesen und lasst ihn auskühlen. Dann kommt der Nussboden an die Reihe. Schlagt die Eier, zusammen mit dem Zucker und dem Salz und dem Bittermandelöl richtig schaumig auf. Dies dauert etwas, aber nicht verzagen ;). Habt ihr das soweit fertig, gebt das Puddingpulver, zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen und den Zwieback hinzu und verrührt alles zu einem glatten Teig. Nun das Backpulver drunter und zuletzt das Wasser.  Legt eure Springform mit Backpapier aus (... ich bin mittlerweile dazu übergegangen, meine Springform immer komplett damit auszukleiden...) und füllt den Teig in dieser. Bei etwa 200°C und Ober-/Unterhitze backt der Teig circa 30-35 Minuten. Dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen. Ist er kalt, könnt ihr in einmal waagerecht durchschneiden. 
Für den Biskuit, trennt ihr die Eier und schlagt das Eiweiss mit einer Prise Salz steif. Lasst dabei den Zucker langsam einrieseln und schlagt solange weiter, bis sich dieser gelöst hat. Die Eigelbe rührt am Besten mit der Vanilleessenz glatt und lasst es ebenfalls vorsichtig eingleiten. Nun mischt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und der Speisestärke, siebt es und hebt es vorsichtig unter den Teig. Eure Springform belegt ihr am Boden mit Backpapier und den Rand fettet etwas ein (...ja es ist ungewohnt bei einem Biskuitteig, aber es funktioniert...). Den Teig streicht in der Form glatt, stellt ihn in den Backofen und backt ihn für circa 25 Minuten. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen
Für die Füllung schlagt die Sahne zusammen mit dem Sahnefest und dem Zucker Steif und hebt zuletzt die Nüsse unter. Das war es bereits mit der Füllung.
Dann kommen wir mal langsam zum Zusammenbau der Torte. 
Legt den Knetteigboden auf eure Tortenplatte und bestricht ihn mit einer Konfitüre nach Wahl (...am Besten passt Himbeer ;)...). Umschließt ihn mit einem Tortenring. Darauf kommt dann als erstes der untere Teil eures Nussbodens. Nun etwa die Hälfte der Nusssahne und darauf der Biskuitboden.Dann wieder Sahne und zuletzt der obere Nussboden.  Dies müsst ihr nun etwas festwerden lassen und daher solltet ihr die Torte für circa 2 Stunden kühlen. 
Nach der Kühlzeit könnt ihr den Ring entfernen. Schlagt die Sahne für die Dekoration steif und bestreicht eure Torte rundherum und obendrauf mit der Sahne. Nun nur noch mit etwas Minze, Haselnüssen gemahlen und Haselnusskugeln verzieren und
FERTIG :D