Sonntag, 22. Mai 2016

Heimat den 22. Mai 2016

Spargel und Kuchen? Ob das schmeckt? Ich überlete und erinnerte mich, dass ich letztes Jahr, etwa zur gleichen Zeit eine Erdbeertorte mit grünen Spargel gemacht habe. Diese kam überraschenderweise sehr gut. Nun entdeckte ich wieder ein Rezept. Dieses Mal weißen Spargel und Zitrone im Teig. Ok! Muss einfach probiert werden. Also ran an die Rührschüssel und ab gehts.

Von daher nun für euch liebe "Verfolger" das Rezept zum ...

..."Zitronen-Spargel-Kuchen"...


Was braucht ihr dafür

Für eine eckige Springform von ca 24x24 cm:
- 300 g weißen Spargel
- 2 ungespr. Zitronen (...den Saft und den Abrieb...)
- 6 Eier
- 1 Prise Salz
- 180 g Zucker
- 120 g Butter
- 200 g Mehl
- 1,5 Päckchen Backpulver
- Puderzucker (...für den Guss...)

Dann starten wir mal zuerst mit dem Spargel. Diesen schält und schneidet ihr in kleine Stücke. Zusammen mit einem kleinen Stückchen Butter, etwas Zitronen, etwas Salz und Zucker, kocht die Spargelstücke weich. Sind diese fertig, fisct ihr sie mit einer Kelle aus dem Sud (...gießt den Sud jedoch nicht weg...), gebt die 180 g Butter dazu und püriert alles zu einer Masse.
Trennt nun die Eier und schlagt das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salt ganz steif. Die Eigelbe jedoch müsst ihr mit dem Zucker zusammen schön schaumig aufschlagen. Dazu kommt dann noch der Abrieb der beiden Zitronen. Gebt nun die lauwarme bis heiße Spargelmischung und den Saft der Zitronen hinzu und alles miteinander vermischen.  
Dann gets auch schon ganz schnell weiter. Die Mischung aus dem Mehl und dem Backpulver auf die Eimasse sieben und untermixxen. Zuletzt das Eischnee vorsichtig unterheben. 
Den Teig gebt in eure gefettete und am Boden mit Backpapier belegte Springform und streicht in glatt. Ab damit in den vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für 10 Minuten. Dann schaltet den Ofen runter auf 160°C und belasst den Kuchen für weitere 20 Minuten im Ofen. 
Ist die Zeit rum, macht eine Stäbchenprobe und sollte er gar sein, herausholen, aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
In der Abkühlphase rührt schonmal aus Puderzucker und dem Spargelsud einen dicken Zuckerguss an, welchen ihr im letzten Schritt über den Kuchen gießt. Und Fertig ist euer "Gesunder" Spargelkuchen :)