Mittwoch, 11. April 2018


Heimat den 10. April 2018

Dieses Mal hatte ich die bekannte Qual der Wahl. Was mach ich für einen Kuchen dieses Mal. Etwas Leichtes für die Figur, oder etwas schweres (…naja ist ja ebenfalls für die Figur :)…).
Doch nach langem Überlegen entschied ich mich für die schwere Variante und zwar aus folgendem Grund: …da diese Torte garantiert nichts für den Sommer ist. Schokolade, Frischkäse und Erdnusstoffee vereint in einer Torte muss doch einfach schmecken. Oder was meint ihr? Aber wichtig ist zu beachten. Diese Torte benötigt Zeit. Alleine die Kühlzeit insgesamt beträgt knappe 9 Stunden. Also rechtzeitig anfangen…

„minzige Erdnusstoffee Frischkäsetorte“


Also wollen wir mal anfangen…


Was braucht ihr für einen Törtchen von circa 20cm Durchmesser
Für den Boden
- 320 g Butterkekse mit Schokoladenüberzug
- 100 g Mini-Butterkekse
- 120 g flüssige Butter

Für die Füllung:
Für die Erdnuss-Toffee-Masse
- 252 g Zucker
- 200 g Sahne
- 100 g gesalzene Erdnusskerne
- 2 Tropfen Minzöl
+
- 2 Esslöffel Erdnussbutter

Für die Schokoladenschicht und die Käsemasse

- 1 Teelöffel Butter
- 210 g gehackte Zartbitterkuvertüre
- 2 ½ Teelöffel gemahlene Gelatine
- 120 g gehackte weiße Kuvertüre
- 300 g zimmerwarmer Frischkäse
- 80 g Zucker
- 160 g Schmand
- 80 g Sahne

Dann starten wir mal mit dem Boden. Dafür müsst ihr eure Schokoladenbutterkekse, also die
mit dem Überzug, in einer Küchenmaschine zermahlen. Alternativ könnt ihr auch die
Aggressionen herauslassen und die Kekse in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes
zerdrücken. Die Butter solltet ihr schmelzen und wieder abkühlen lassen. Gebt dann die
abgekühlte Butter zu den zermahlenen Keksen und vermengt alles miteinander. Die Mini
Butterkekse nun grob hineinbröseln. Wenn ihr soweit damit seid, eure 20cm Springform mit Backpapier auslegen und die Keksmassen am Boden, sowie am Rand verteilen (…dies geht am besten mit kalten und feuchten Fingern…). Stellt nun die Form in den Kühlschrank und kühlt sie für mindestens 1 Stunde.
Dann machen wir weiter mit der Erdnuss-Toffee-Masse. Hierfür den Zucker zusammen mit 140 ml Wasser zum Karamell einkochen lassen und dann die Sahne dazugeben und ablöschen. Dies sollte solange vor sich hin köcheln, bis der Karamell sich komplett gelöst hat. Danach 30 Minuten abkühlen lassen. Ist dies soweit geschehen widmet euch euren gesalzenen Erdnüssen und hackt sie grob mit einem Messer durch. Hebt diese dann vorsichtig unter die Toffee-Masse, genauso wie 2 Tropfen eines Pfefferminzöls.
Holt euren Boden aus dem Kühlschrank und bestreicht diesen mit 2 Esslöffel Erdnussbutter. Dann die Erdnuss-Toffee-Masse darauf verteilen und für weitere 3 Stunden mindestens kühlen.

Dann machen wir weiter mit der ersten dünnen und knackigen Schokoschicht. Dafür die Butter zusammen mit 50 g der Zartbitterkuvertüre schmelzen und auf der Karamell bzw. Toffee-Masse verstreichen.
Die Gelatine mit ca. 2 Esslöffel Wasser quellen lassen. Die weiße Kuvertüre schmelzen, dann kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die folgenden Produkte in einem Rührbecher geben. Also den Frischkäse zusammen mit dem Zucker und dem Schmand. Dies solltet ihr gut verrühren bis das der Zucker gelöst ist. Die geschmolzene weiße Kuvertüre vorsichtig unterziehen und zuletzt die aufgelöste Gelatine einarbeiten. Verstreicht alles auf der knackigen Kuvertüreschicht und stellt alles wieder mindestens 4 Stunden kalt.
Aus der restlichen Zartbitterkuvertüre und Sahne eine Creme herstellen, so dass ihr die Sahne erhitzt und die Kuvertüre darin auflöst. Streicht die Creme auf die Frischkäsemasse und dann wieder alles für mindestens 1 Stunde kühlen.