Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 13. Juli 2015

Endlich! Wirklich endlich habe ich es gefunden und es bei der passenden Gelegenheit auch ausprobiert. 
Im Urlaub auf Teneriffa habe ich dieses leckere Brot gegessen, bzw. es waren Brötchen. Jedoch gab es sie auch als Brotvariante. Pan de Canario. Mit Anis gemahlen. Ich fand sie sehr sehr lecker und suchte bisher vergebens nach einem Rezept, da ich leider auch keinen Namen davon hatte. Doch nun endlich habe ich etwas gefunden und es ist wirklich lecker. 

Hier für euch das Rezept zum

..."Pan de Canario"...


Ihr braucht dafür:
- 800g Mehl
- 350 ml lauwarmes Wasser
- 1 Päckchen Trockenhefe
- 30 ml gutes Olivenöl
- 1 Esslöffel Meersalz
- 1 Teelöffel Anis gemahlen
- und mein Favourit weil es so auf Teneriffa vorkam 1 Teelöffel Anissamen :)

Dann fangen wir mal an und lösen unsere Trockenhefe im lauwarmen Wasser auf und lassen sie circa 10 Minuten gehen.
Dann geben wir die restlichen Zutaten dazu und kneten einen schönen Hefeteig aus diesen. Auch diesen lassen wir abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen. Erst danach kneten wir ihn erneut kräftig durch, formen uns unsere Brötchen oder Brote, so wie wir es gerne haben möchten. 

Belegt euer Backblech mit Backpapier und legt die Teigformen auf dieses. Bestreicht alles mit etwas Olivenöl und rizt die Oerfläche etwas ein. Lasst es nun nochmals gehen für 30 Minuten circa. Den Backofen schon mal auf 200°C aufheizen und dann ab damit in den Ofen. Sie sollten eine hellbraune Farbe bekommen. Dies dauert etwa 20-25 Minuten. 
Schon Fertig
Auf Teneriffa habe ich sie immer mit Frischkäse, Kirschmarmelade und überreife Bananen belegt und verspeist :)...ein Gedicht


Nächstes Mal versuche ich mich dann an richtige Brötchengrößen, heute war nur ein Versuch, welcher meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist :)