Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 15. November 2014

Es war mal wieder so weit, eine neue Mottotorte musste her. Und das ist schon die zweite die ich in der Art und Weise herstellen durfte. Die Arbeit und der Aufwand ist echt groß, aber wenn sich die Person dann darüber freut, freut man sich als Macher umso mehr. 
Ich habe mir die Rezepte immer selber überlegt und zusammengestellt, auch hier wieder. Der untere ist eine Art Zitronenkuchen in grüner-weißer Zebramusteroptik. Der obere passend zur Jahreszeit ein Apfel-Zimtmuffin. Von daher hier nun für euch mein Rezept zur Mottotorte 
"Werder Bremen"...



Ihr braucht für die Teige:
Für den unteren eckigen Teig/Kuchen (24x24 cm):
- 5 Eier
- 250 g Zucker
- 1 Päckchen Backpulver
- 250 ml Öl
- 125 ml lauwarmes Wasser
- 375 g Mehl
- abgeriebene Schale einer Zitrone
- 1 Prise Salz 
- grüne Lebensmittelfarbe

So starten wir...
Den Backofen heizt ihr vor. Auf 200°C Ober-/Unterhitze, sollte er haben. Dann weiter mit dem Trennen der Eier. Das Eiweiß schlagt mit der Prise Salz steif zu Eischnee und stellt es bis zu Verwendung in den Kühlschrank. Die Eigelb gebt ihr zusammen mit der Zitronenschale und dem Zucker in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine. Rührt das Ganze so lange, bis eine cremige Masse entsteht und der Zucker sich komplett aufgelöst hat (...dies dauert je nach Leistung der Maschine bis zu 5 Minuten, also nicht verzagen ...). Danach gebt ihr in dünnem Strahl das Wasser sowie auch das Öl hinzu. Zuletzt vermengt ihr das Mehl mit dem Backpulver und dann in 2 Portionen damit unter die Masse. Das steifgeschlagene Eiweiss als letzte Zutat unterheben. Da es sich um einen "Werder Bremen" Kuchen handelt habe ich den Teig getrennt und die eine Hälfte mit Lebensmittelfarbe in Grün eingefärbt. Dann abwechselnd einen Löffel hellen Teig in die Mitte der rechteckigen Springform geben, dann in die Mitte des hellen Teiges einen Löffel grünen Teig. Das wiederholt ihr solange bis ihr euer Teig aufgebraucht ist. Dann ab damit in den Ofen für circa 60 Minuten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Für den oberen runden Teig/Kuchen (18cm Springform):
- 2 Eier
- 100 g Zucker
- 2/3 Päckchen Backpulver
- 100 ml Öl
- 50 ml lauwarmes Wasser
- 150 g Mehl
- 1 Prise Salz
- 1 kleiner Apfel (...säuerlich...)

Der Backofen könnt ihr anlassen und den Teig stellt ihr genauso zusammen wie den runden eckigen Kuchen. Der Unterschied hierbei ist nur, dass ihr keine Lebensmittelfarbe verwendet und ihr den Teig nach dem Eischneeunterheben nicht halbiert. Stattdessen hebt ihr das Zimtpulver und den Apfel unter, den ihr vorher kleingeschnitten habt. Dann ab damit in die kleine eingefettete Springform und für 30-35 Minuten backen. Ebenfalls herausnehmen und und auskühlen lassen.

Dann für die Deko:
- Schokoladenganache aus 400 g Zartbitter-, 200 g Vollmilchschokolade und 300 ml Sahne
- 250 g Marzipanrohmasse
- 250 g Fondant in weiß
- Zahnstocher, Fähnchen und etwas Geschicklichkeit im Basteln
- Lebensmittelfarbe in Grün
- Dekoband in Grün

Beide Kuchen solltet ihr oben begradigen. Also den Kopf abschneiden, sodass ihr eine glatte, ebene Oberfläche bekommt. Die Ganache solltet ihr zum besseren Einstreichen leicht erwärmen. Nun die beiden Kuchen vollständig mit der Ganache einstreichen, kurz erkalten lassen und dann schön glatt streichen. Danach vollständig erkalten lassen. 
Die Marzipanrohmasse wird grün eingefärbt, dann auf die Größe des eckigen Kuchens ausgerollt (...am Besten geht dies auf einer Arbeitsfläche auf die ihr gesiebten Puderzucker streut...). Dann auf den eckigen Kuchen legen und vorsichtig andrücken. 200 g Fondant ebenfalls ausrollen und auf den kleinen runden Kuchen legen und vorsichtig andrücken. 
Nun den Kleinen auf den Großen mittig platzieren. Die Werderraute habe ich zuvor aus dem Internet ausgeruckt und ausgeschnitten, so konnte ich perfekt eine Raute herstellen, passend mit dem Werder W. Einen Teil von dem Fondant habe ich grün eingefärbt. Ich habe dann eine große grüne Raute gemacht, darauf eine kleinere Weiße, dann nochmals eine wiederrum kleinere grüne Raute platziert. Zusammengeklebt mit etwas Zuckerwasser hält das wunderbar. Das W aus dem weißen Fondant und dann mittig der kleinen grünen Raute. Dieses Emblem dann auf die Mitte des Runden legen. 
Den eckigen und den Runden Kuchen mit grünem Dekoband umranden und mit Stecknadeln feststecken. Aus dem restlichen grünen und weißen Fondant noch kleine Trikots, Feldlinien und Fussbälle herstellen und die Torte damit verzieren. Aus Zahnstocher und Papier noch Eckfahnen formen und .....flopp... fertig ist eure eigene Mottotorte ;)....
Viel Spass dabei und bei Fragen stellt sie einfach...