Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 18 März 2015

So da bin ich wieder. Heute mal etwas frühlingshaftes beziehungsweise etwas österliches für eure Kaffeetafel. Ich hatte mich nie wirklich getraut etwas mit Gemüse zu backen. Also etwas süßes mit Gemüse. Doch nach diesem Kuchen werdet auch ihr davon überzeugt sein, dass dies gar nicht so schlecht ist :)... Er ist einfach, geht schnell und schmeckt schön frisch. Und das Beste ist...man kann sich einreden er ist gesund wegen den ganzen Möhrchen :D...

Also kommen wir zum Rezept für den...

..."Möhren-Kokos Kuchen mit Zitronenfrischkäse"...



Für eine 26cm Springform brauchen wir:
Für den Teig:
- 500 g Möhren
- 6 Eier
- 2 Päckchen Vanillezucker
- 200 g Zucker
- 2 Esslöffel kaltes Wasser
- 350 g Mehl
- eine Prise Salz
- 150 g Kokosraspeln
- 4 gestrichene Teelöffel Backpulver
- 1/2 Dose gesüßte Kondensmilch (...sind dann 200 g ...)

Für die Füllung:
- 100 g Sahne
- Abrieb einer 1/2 Zitrone
- 300 g Doppelrahmfrischkäse

Starten wir mit dem Aufheizen des Ofens auf 175°C Ober-/Unterhitze und widmen uns dann die kleinen orangen Möhrchen. Diese waschen, schälen und mit Hilfe einer Reibe grob reiben. Die Eier  müsst ihr trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Danach den Vanillezucker zusammen mit dem Zucker unterschlagen, bis sich dieser gelöst hat. 2 Esslöffel kaltes Wasser unterschlagen. Die getrennten Eigelbe unterrühren. Das Mehl, die Kokosraspel und das Backpulver mischen und mit den Möhren vorsichtig unter die Eiermasse heben (...wird ein sehr kompakter Teig ;)...).

Die Springform belegt ihr am Boden mit Backpapier, lasst den Teig hineingleiten, streicht ihn glatt und dann ab damit in den vorgeheizten Backofen. Hier sollte er zuerst circa 30 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen, Kondensmilch auf dem Kuchen verteilen und nochmals bei gleicher Temperatur weitere 25 Minuten backen (... zu der Kondensmilch. Es gibt einmal eine große 400 g Dose, jedoch gibt es auch von einem anderen Hersteller 4x 100 g Döschen. Ich würde die nehmen und die 2 Dosen die übrigbleiben andersweitig verwenden. Diese könnte man zum Beispiel in einen Topf mit Wasser geben und etwa 30 Minuten köcheln lassen, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Wenn man sie dann öffnet hat man eine wunderbare Toffeesoße ;)...).

Dann den Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.

Für Die Füllung schlagt die Sahne steif. Den Frischkäse verrührt ihr mit dem Zitronenabrieb und hebt zu guter letzt vorsichtig die Sahne unter den Käse. Den Kuchen einmal waagerecht durchschneiden. mit der Frischkäsecreme füllen und Deckel drauf. 
Fertig und schon (frohe Ostern) guten Appetit :D...