Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 22. Mai 2015

Hier nun das zweite Rezept für Pfingsten (...ja ist doch klar, dass ich die Meute mit Brot und Gebäck versorge :D...)
Auf einem anderen schönen Blog habe ich dieses Rezept gefunden, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Es ist wunderbar geeignet also ein besonderes Partybrot und schmeckt durch das Pesto herrlich zu allem Gegrillten. Selbst für das Auge ist es einfach nur sehenswert und fast zu schade um zu verspeisen. 
Also hier nun das versprochene Rezept zum

..."Partybrot "Pestoblume"...


Für eine Größe von 26cm Durchmesser:
Für den Teig:
- 450 g Mehl
- 1 Päckchen Trockenhefe
- 1 Teelöffel Salz
- 1 Esslöffel Olivenöl
- 300 ml lauwarme Milch (...sollte wirklich lauwarm sein, ist sie zu heiß, werden die Hefepilze getötet...)

Für die Füllung:
- 1 Glas rotes Pesto
- 1 Glas grünes Pesto 
- 1 Ei

Eine gewisse Zeit vorher solltet ihr euch euren Hefetig widmen, damit dieser genügend Ruhezeit und eine lange Aufgehphase bekommen kann (...umso länger er geht und/ bzw. ruht, desto weniger wird er später nach Hefe schmecken und umso fluffiger wird er auch nach dem Backen werden...).
Vermischt euer Mehl mit der Hefe und fügt das Salz hinzu. Die Milch erwärmt ihr und gebt diese zusammen mit dem Öl zu der Hefe-Mehl-Salz Mischung und vermengt alles mit euren Händen zu einem schönen geschmeidigen Teig. Dieser sollte nicht mehr kleben. Sollte der Fall einer gewissen Klebrigkeit (...klasse Wort :D..) eintreffen, so fügt etwas mehr Mehl hinzu. Deckt die Schüssel ab und stellt sie an einem warmen Ort, damit die kleinen Hefepilzchen ihre Arbeit machen können und den Teig auf die doppelte Größe (...mindestens...) bringen können. 
Ist dies geschehen, so knetet ihn nochmals kräftig durch und teilt den Teig in drei Portionen, knetet diese auch wieder durch und rollt sie dann mit zur Hilfenahme von etwas Mehl auf die Größe eurer 26 cm Springform aus. 
Den Backofen heizt auf Ober-/Unterhitze und 180°C auf. Belegt ein Backblech mit Backpapier und legt den ersten runden Teigfladen auf das Blech. Bestreicht diesen mit dem grünen Pesto und lasst dabei etwas Rand frei. Nun folgt der zweite Teigfladen, welchen ihr auf den ersten bestrichenen legt und mit dem roten Pesto bestreicht. Auch hier wieder einen Rand lassen. Zuletzt den dritten Fladen drauf. Nun kommt ein langes Messer zum Einsatz, welches auch scharf sein sollte. Schneidet euren "Teighaufen" so ein, dass ihr 16 Teile bekommt. Wichtig!!! Nicht die Mitte durchschneiden.

Jetzt folgt der Clou. Nehmt euch immer zwei Teile. Also rechte Hand benutzen und linke Hand benutzen und dreht die Teile von einander weg. Zweimal nach aussern drehen, ablegen und weitermachen, bis alle Teile so fertig sind. Nehmt nun ein Ei und rührt dieses glatt und bestreicht eure nun entstandene Blume damit. Und dann ab in den Ofen. Hier sollte es nun etwa 30 Minuten backen, bevor ihr es herausnehmen könnt und euren Gästen "präsentieren" dürft. 

  Viel Spaß und Guten Hunger ;)