Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 24. Januar 2015

Es schneit... kaum zu glauben aber es schneit draußen... Nunja da dachte ich mir gerade, stelle ich mal das Rezept der Marzipan-Preisselbeer Torte vom vergangenen Mittwoch online. 
Eine Marzipancreme und eine Preisselbeersahne. Dunkler Boden und zwischendurch noch eine Marzipandecke. Bei den Rezepten habe ich mich stark an der Mandarinen-Spekulatius gehalten. Von daher werde ich es einfügen.
Viel Spaß nun dabei... 



Hier nun das Rezept der "Marzipan-Preisselbeer Torte"...

 Für eine Springform von 26cm Durchmesser braucht ihr...
Für den Knetteig:
- 140 g Mehl  
- 80 g Butter
- 60 g Zucker  
- 1 Esslöffel kaltes Wasser

Für den dunklen Biskuit:
- 6 Eier
- 1 Prise Salz
- 225 g Zucker
-  105 g Mehl
- 45 g Speisestärke
- 1,5 Messerspitzen Backpulver
- 6 Esslöffel Backkakao


Für die Füllung:
- 1 großes Glas angedickte Preisselbeeren (...im Herbst im Moor gesucht...puhh das war     arbeitet, dies sag ich euch...)
- 500 ml Rama Cremefine
- 250 ml Sahne
- 3 Päckchen Vanillezucker
- 2 Beutel Sahnesteif
- 100 + 200 g Marzipanrohmasse

Für die Deko und sonst so:
- 3 Esslöffel Lemoncurd
- 300 ml Sahne
- 1 Päckchen Sahnesteif
- 1 Teelöffel Zucker
- 100 g Marzipanrohmasse
- 200 g Kuvertüre 
- etwas Preisselbeeren 

So fangen wir mal langsam an mit dem Knetteig welchen ihr ja bereits kennt. Ich kann euch hierzu noch den Tipp geben, dass ihr diesen auch wunderbar am Tag zuvor vorbereiten könnt und dann einfach kühl, jedoch nicht im Kühlschrank, lagern könnt. 
Danach widmet euch meinen neuen Lieblingsboden. Dem dunklen Biskuit. Er ist einfach und saftig. Relativ schnell zubereitet und macht wenig arbeitet. Trennt die Eier, schlagt das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz steif und lasst dabei langsam den Zucker einrieseln. Schlagen bis der Zucker gelöst ist, ist dann hier die Devise. Habt ihr das gemacht, lasst das zuvor leicht verquirlte Eigelb einfließen und hebt es vorsichtig unter den Eischnee. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao abwiegen und über die Masse sieben. Vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Eure Springform belegt ihr mit Backpapier, beziehungsweise den Boden davon. Den Rand fettet ihr etwas ein, Füllt den fluffigen Teig hinein, streicht ihn etwas glatt und ab damit in den vorgeheizten, auf 200°C Ober-/Unterhitze, Ofen. Hier für circa 35 Minuten backen. Dann herausnehmen, kurz warten, den Rand entfernen und vollständig auskühlen lassen (...wie mehrmals gesagt, er geht zuerst wunderbar hoch und fällt danach wieder etwas zusammen...).
Ist er vollständig ausgekühlt schneidet den Boden zweimal waagerecht durch. Das mittlere Stück davon sollte jedoch etwas dünner sein. Nehmt nun den Knetteigboden und legt ihn auf eine Tortenplatte, bestreicht ihn mit Lemoncurd und setzt den unteren dunklen Boden darauf. 
Zeichnet euch zwei Kreise von der Bodengröße eurer Springform auf Gefrierbeutel auf. Rollt das Marzipan aus, sodass ihr zwei Marzipankreise bekommt.
Fangen wir langsam mit den Füllungen an.Bestreicht den ersten dunklen Boden mit circa 3/4 Der Preisselbeere. Verrührt etwas davon mit etwas Rum tränkt den mittleren Boden damit. Nun schlagt die Sahne zusammen mit einem Päckchen Vanillezucker steif. Gebt die restlichen Preisselbeeren zu der Sahne und rührt diese vorsichtig unter. Lasst dabei einen Rand von etwa 1 cm frei. Ab damit auf den Boden und eine Kuppel formen. Den mittleren, gut getränkten Boden darauf legen und gut andrücken. Darauf dann einen Marzipankreis.
Für die zweite Füllung der Torte nun die 100 ml Cremefine mit 100 g Marzipan (...welches ihr vorher etwas zerpflücken müsst...) verrühren, sodass sich das Marzipan auflöst. Gebt nun das restliche Cremefine zusammen mit zwei Päckchen Vanillezucker und dem Sahnesteif dazu und schlagt alles zusammen steif.Umschließt eure Torte mit einem hohen Backring und füllt die Marzipancreme nun hinein. Streicht sie glatt und legt den dritten und somit den oberen Boden darauf. Auch diesen tränkt ihr wieder mit eurem Rum-Beeren-Gemisch und dann ab zum Kühlen. 
Ist die Torte gut druchgekühlt, könnt ihr euren Backring entfernen. Schlagt die Sahne für die Deko zusammen mit dem Sahnesteif und einem Teelöffel Zucker steif und streicht eure Torte komplett damit ein.
Für den Rand habe ich mir etwas überlegt und wollte es einmal ausprobieren. Schneidet euch ein Stück Backpapier zurecht, welches die länge und die Höhe eurer Torte hat (...sollte perfekt passen und nicht überlappen...). Nun löst eure Kuvertüre im Wasserbad auf. Füllt sie in einen Gefrierbeutel und verschließt ihn ordentlich. Nun eine kleine Ecke abschneiden und dann zügig in verschiedenen Bewegungen den Streifen damit ausfüllen, sodass ein Gitter entsteht (...achtet hierbei besonders darauf, dass am Ende die Kuvertüre zusammenhängt...). Dieses müsst ihr einfach erkalten lassen und dann sobald es etwas angezogen hat, den Streifen vorsichtig um die Torte legen.Dann den Backrahmen umzu und wieder kühlen. Nach einer gewissen Kühlzeit, könnt ihr vorsichtig das Backpapier abziehen.
Ganz oben dann den zweiten Marzipankreis auflegen und mit Sahnetuffs, Preiselbeeren und Ilexblättchen verzieren.
Nun ist sie fertig. Viel Spaß beim Backen dieser Torte.