Sonntag, 20. September 2015

Heimat den 26 Februar 2015

Ohh mal wieder etwas Neues für euch. Dieses Mal wird es etwas ganz besonderes, kompliziertes (...wie mans nimmt :)..), einzigartiges und zeitaufwendiges für euch. Aber ich sag euch, es lohnt sich wirklich diese Zeit zu investieren. Himbeer trifft auf Banane und Maracuja. Ein Hauch Mango dazu und Orange.
Für den Kaffeeclub meiner Mutter sollte es dieses Mal etwas besonderes werden. Ich finde es wude gut getroffen. Also hier das Rezept zu der..

...himmlische Exotic-Mousse-Torte...



für euch. Viel Spaß beim ausprobieren ;)

 Was brauchen wir für eine Torte mit dem Durchmesser von 26 cm
Für den Marzipanboden:
- 200 g Marzipanrohmasse
- 6 Eier
- 1 Vanilleschote
- abgeriebene Schale einer Orange
- 1 Prise Salz
- 50 g Zucker
- 180 g Mehl
- 40 g Backkakao
- 50 g Speisestärke
- 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
- 150 g geschmolzene Butter

Für den dunklen Biskuit:
- 2 Eier
- 1 Prise Salz
- 75 g Zucker
- 15 g Speisestärke
- eine Minimesserspitze Backpulver
- 2 Esslöffel Backkakao

Für die Himbeercreme:
- 3 Blatt weiße Gelatine
- 3 Eier
- 150 g Zucker
- 125 ml Himbeersauce
- abgeriebene Schale einer Orange
- 180 g gefrostete Butter (...in Stücke geschnitten...)

Für die Exotic-Mousse:
- 7 Blatt weiße Gelatine
- 100 g weiße Schokolade
- 150 g Mangopüree (...entspricht ca. 1 Dose Mangofruchtfleisch...)
- 150 g Bananenpüree (...ca. 1 große Banane...)
- 100 g Maracujafruchtfleisch (...alternativ geht auch Maracujafruchtaufstrich...)
- 3 Eiweiß
- 100 g Zucker
- 250 g Sahne

Für die Dekoration:
- 5 frische Maracujas
- Saft einer Orange
- 150 g Zucker
- 100 ml Wasser
- 250 g Sahne




Also fangen wir mal an den Marzipanboden zu backen. Den Backofen heizt am Besten bereits auf 175°C vor und nehmt eure Springform zur Hand. Diese belegt am Boden mit Backpapier und fettet den Rand etwas ein.
Das Marzipan zerkleinert ihr grob in eine Schüssel und stellt es für ein paar Sekunden in die Mikrowelle und erwärmt es (…es sollte zur weiteren Verarbeitung weich sein ;)…). Ist es weich gebt es in eine Rührschüssel, trennt die Eier und verrührt das Eigelb zusammen mit dem Marzipan, dem Mark einer Vanilleschote und der Orangenschale solange, bis die Masse beginnt weißlich zu werden. Dies dauert etwas, also sofern ihr eine gute Küchenmaschine habt, nehmt diese ;)… Das Eiweiß schlagt zusammen mit einer Prise Salz steif und lasst dabei den Zucker einrieseln. Dieses nun so lange verrühren bis sich der Zucker gelöst hat. Mehl, Kakao, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit dem steifen Eiweiß unter die Marzipanmasse rühren. Die Butter in einem Topf erhitzen und die flüssige, leicht abgekühlte Butter unterziehen. 
Habt ihr das gemacht, den Teig in eure Springform füllen, glattstreichen und circa 25 min backen. Nach der Backzeit herausnehmen und auskühlen lassen. Ist er ausgekühlt diesen begradigen (…Abschnitte dürft ihr schon mal probieren oder andersweitig verwenden :)…).

Dann machen wir weiter mit dem Biskuitboden. Den Backofen könnt ihr schonmal auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen erhöhen. Dann weiter mit dem eigentlichen Boden. Die Eier dafür trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Lasst dabei den Zucker langsam einrieseln und schlagt solange weiter, bis sich dieser gelöst hat. Die Eigelbe rührt am Besten  glatt und lasst es ebenfalls vorsichtig eingleiten. Nun mischt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und der Speisestärke und dem Backkakao, siebt es und hebt es vorsichtig unter den Teig. Eure Springform belegt ihr am Boden mit Backpapier und den Rand fettet etwas ein. Den Teig streicht in der Form glatt, stellt ihn in den Backofen und backt ihn für circa 25 Minuten. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen


Für die Himbeercreme müsst ihr als nächstes die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Stellt einen kleinen Topf mit etwas Wasser auf euren Herd und bringt es zum Kochen. Eine Metallschüssel sollte oben drauf passen, jedoch so, dass diese nicht das Wasser berührt. In diese Schüssel gebt ihr nun die Eier, den Zucker, die Himbeersauce und die Orangenschale und schlagt diese Mischung über dem heißen Wasserdampf so lange mit eurem Schneebesen, bis sich anfängt dicklich zu werden und zu stocken (…ACHTUNG!!! Aufpassen, sonst habt ihr Himbeer-Rührei ;)…). Ist die Creme etwas gestockt nehmt die Schüssel vom Herd herunter, drückt die Gelatine aus, und lasst diese in der Masse unter Rühren auflösen. Nun den Pürierstab nehmen und eure gefrostete Butter. Diese Stück für Stück unter die Creme pürieren. Sie sollte schaumig und relativ glatt werden. Nun etwas abkühlen lassen.
Euren Marzipanboden nun auf eine Tortenplatte legen und mit einem Backrahmen umschließen. Die Himbeercreme darauf gießen und dann heißt es abwarten und die Creme im Kühlschrank erkalten lassen, sodass die Butter wieder fest werden kann.
Die Exotic-Mousse ist schon etwas aufwendiger. Die Gelatine ebenfalls einweichen. Die Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Das Mangofruchtfleisch, die Banane und sofern ihr Maracujaaufstrich benutzt zusammen pürieren und danach in einen Topf geben und erwärmen (…benutzt ihr auch hier frische Maracujas, dann diese erst nach dem Pürieren dazugeben…). Die Gelatine ausdrücken und im heißen Fruchtpüree auflösen. Die geschmolzene Schokolade ebenfalls unterrühren und nun erstmal zur Seite stellen.
Das Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen und auch hier wieder so lange rühren, bis sich dieser vollständig aufgelöst hat. Hebt das steife Eiweiß vorsichtig unter das Fruchtpüree und stellt es kalt. Die Sahne könnt ihr schon einmal steif schlagen. Fängt euer Fruchtpüree an zu gelieren geht es weiter. Hebt die Sahne vorsichtig unter. Gießt ca. die Hälfte der Mousse auf die Himbeercreme, legt den dunklen Biskuit auf, dann die andere Hälfte der Mousse und dann heißt es mindestens 4 Stunden, jedoch am Besten über Nacht erkalten lassen.
Am nächsten Tag geht es weiter. Die frischen Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Dieses mit dem Orangensaft, dem Wasser und dem Zucker erhitzen und zum Kochen bringen. Lasst es nun köcheln bis es eindickt und dann zum Erkalten erstmal zur Seite stellen.
Schlagt eure Sahne steif. Entfernt den Backrahmen und streicht die komplette Torte ein. Nehmt ein langes Messer und kerbt damit die Oberfläche wie ein Fächer ein. Kurz vor dem Servieren kommt nun die Maracujasauce ins Spiel. Gebt diese mit Hilfe eines Löffels in die Mitter der Torte und streicht die Soße in den Kerben zum Rand hin. Dadurch läuft sie am Rand herunter.
Das war es schon. Eigentlich gar nicht so schwer oder ?



Viel Spaß dabei und immer schön die Mixstäbe schwingen :D