Montag, 12. Oktober 2015

Heimat den 11. Oktober 2015

Ein neues Rezept ist wieder da. Da kommt doch mein Nachbar zu mir und fragt mich, ob ich ihm eine Torte zum Geburtstag machen kann. Klar sag ich, und frage nach besonderen Wünschen. Nein, wünsche hätte er keine....ABER ... Die Torte sollte aus Biskuit bestehen, mit Vanillecreme und Sahne. Ok kaum Wünsche, aber die Torte fertig geplant ;)...
Ich entschied mich daher ein paar Rezepte von mir zu kombinieren und heraus kam eine sahnige Torte mit Vanille und etwas Konfitüre. Für euch nun das Rezept für eine 

..."Brombeer-Vanillemousse-Torte"...



Was braucht ihr dafür:
Für eine Springform von 26 cm Durchmesser:
Für den Knetteig:
- 140 g Mehl
- 80 g Butter
- 60 g Zucker
- 1 Esslöffel kaltes Wasser
- 1 Prise Salz und 1 Messerspitze Backpulver
Für den Biskuitteig:
- 6 Eier
- 1 Prise Salz
- 225 g Zucker
- 105 g Mehl
- 45 g Speisestärke
- 8 Esslöffel Backkakao
- 1 Msp. Backpulver
Für die Füllung:
- 300 g stichfesten Vanillejoghurt (...gibt da einen von L...bst...)
- 3 Eier
- 50 g Zucker
- 200 g Ramecremefine Vanille
- 12 Blatt weiße Gelatine
- 300 g Brombeerkonfitüre 
- 200 g Sahne
Für die Deko:
- 400 g Sahne
- 200 g Brombeerkonfitüre
- 20 g Butter
- 10 g Honig
- 20 g Zucker
- 2 Esslöffel kernige Haferflocken
 
Heizt den Backofen bereits auf 180°C Ober-/ Unterhitze vor. Stellt den altbekannten Knetteigboden her (...ich denke den brauch ich einfach nicht mehr erklären ;)...). Dann machen wir weiter mit dem  Biskuitboden. Die Eier dafür trennt ihr und schlagt das Eiweiss mit einer Prise Salz steif. Lasst dabei den Zucker langsam einrieseln und schlagt solange weiter, bis sich dieser gelöst hat. Die Eigelbe rührt am Besten mit der Vanilleessenz glatt und lasst es ebenfalls vorsichtig eingleiten. Nun mischt das Mehl zusammen mit dem Backpulver, Backkakao und der Speisestärke, siebt es und hebt es vorsichtig unter den Teig. Eure Springform belegt ihr am Boden mit Backpapier und den Rand fettet etwas ein. Den Teig streicht in der Form glatt, stellt ihn in den Backofen und backt ihn für circa 35 Minuten. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen (...dabei sackt der Boden erheblich zusammen, aber das macht nichts, die Torte wird hochgenug ;)...). Nach dem Auskühlen teilt euren Boden in 4 gleichgroße Scheiben, legt den Knetteigboden auf eine Tortenplatte und bestreicht diesen mit etwa 1/5  eurer zuvor glattgerührten Konfitüre und legt den ersten Tortenboden auf diesem. Bestreicht ihn wiederrum mit Brombeerkonfitüre, legt einen Backring umzu und widmet euch dann der Vanillemousse. Dafür den Joghurt glattrühren und vorsichtig erhitzen. Die Gelatine nun für mindestens 10 Minuten in kalten Wasser einweichen. Die ausgedrückte Gelatine im Vanillejoghurt auflösen und nun auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.  Nun könnt ihr schonmal die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Sie sollten richtig schaumig werden, dies dauert circa 10 Minuten. Auch die Sahne könnt ihr bereits steifschlagen und zur Seite stellen.
Für die Brombeersahne schlagt 200 g Sahne steif und fügt etwa 1 Esslöffel Konfitüre unter. Stellt dieser dann erst zur Seite. Ist der Joghurt auf Zimmertemperatur, könnt ihr ihn in einem leichten Strahl unter die Eimasse heben. Auch die Cremefine, welche ihr steif geschlagen habt, hebt nun vorsichtig unter und streicht etwa die Hälfte auf dem ersten Tortenboden. Dann folgt wieder Konfitüre und darauf die restliche Vanillemousse. Dann wieder ein Boden, Konfitüre und dann die Brombeersahne. Zuletzt der letzte Boden.  Nun mindestens 4 Stunden, jedoch am Besten über Nacht kalt stellen. Nach dem festwerden der Masse den Ring abnehmen und die 400 g Sahne mit etwas Zucker steif schlagen. Die Torte rundherum damit dick einstreichen und mit einem Spritzbeutel auf dem Tortendeckel dicke Sahnetupfen dicht an dicht spritzen. Die 200 g Konfitüre etwas glattrühren und zwischen den Sahnetupfen verteilen. 
Zuletzt widmet euch den Haferflockencrunch.
Erhitzt den Zucker, die Butter und den Honig in einer Pfanne und lasst es etwas einkochen. Gebt die Haferflocken hinzu und das Ganze etwas bräunen lassen. Ist dies geschehen, die heiße Masse auf etwas Backpapier streichen und vollständig auskühlen lassen (...ACHTUNG!!! Mega heiß ;)...). Nach Dem Auskühlen in einem kleinen Universalmixer grob mixxen und die fertige Torte damit bestreuchen .
Fertig :D