Dienstag, 8. März 2016

Heimat den 08. März 2016

So "Kuchenabo" ist wieder dran. Also die Bürodamen meiner Schwester müssen wieder dran glauben und dürfen eine Eigenkreation ausprobieren. Und ich kann euch schon vorab sagen, sie waren hin und weg. Und auch vom Aussehen finde ich sie gar nicht so schlecht :)...
Die Damen haben ja normalerweise keine Wünsche. Doch was ist schon normalerweise ;)... Irgendetwas haben sie immer, und sei es nur der Wunsch nach etwas leichtem. 
OK eine Moussetorte dieses Mal und dazu noch frühlingshaft dachte ich mir. Pistazien, Eierlikör und Beeren? --> Klar das passt und daher kommt für euch nun das Rezept zu meiner

..."Eierlikör-Jostabeeren-Mousse auf Pistazienbiskuit"...

Also hier mein Rezept

Ich braucht für eine Springform von 24cm:

Für den Pistazien-Biskuit: 
- 3 Eier
- 1 Prise Salz
- 112 g Zucker
- 53 g Mehl
- 22 g Speisestärke
- 1 Messerspitzen Backpulver

- 2 Esslöffel grobzerstoßene Pistazienkerne

Für die Mousse:
- 150 g Jostabeeren
- 150 g Eierlikör
- 3 Eier
- 50 g Zucker
- 200 g Sahne
- 12 Blatt weiße Gelatine


Ansonsten:
- 100 g geschmolzene Vollmilchschokolade
- Pistazienkerne zur Deko

So fangen wir mit dem Teig an. Dafür heizt euren Backofen schon auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Belegt den Boden der Springform mit Backpapier und fettet den Rand dieses etwas ein.  Die Eier trennt ihr und schlagt das Eiweiss mit einer Prise Salz steif. Lasst dabei den Zucker langsam einrieseln und schlagt solange weiter, bis sich dieser gelöst hat. Die Eigelbe rührt mit etwas Flüssigkeit (...RUM oder MILCH oder ANDERES ;)...) glatt und lasst es ebenfalls vorsichtig eingleiten. Nun mischt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und der Speisestärke. Siebt es und hebt es vorsichtig zusammen mit den zerstoßenen Pistazien unter den Teig. Den Teig streicht in der Form glatt, stellt ihn in den Backofen und backt ihn für circa 25 Minuten. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.
Ist dieser ausgekühlt legt ihn auf eure Tortenplatte und umschließt ihn mit einem extra hohen Backring. Die geschmolzene Vollmilchschokolade verstreicht auf den Boden und lasst sie wieder erhärten. 
Widmet euch nun der Mousse. 
Dafür die Jostabeeren erwärmen und für 15 Minuten köcheln lassen, sodass sie weich werden. Die Gelatine nun für mindestens 10 Minuten in kalten Wasser einweichen. Die Jostabeeren mit dem Pürierstab pürieren und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, den Eierlikör unterrühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. 
Nun könnt ihr schonmal die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Sie sollten richtig schaumig werden, dies dauert circa 10 Minuten. Auch die Sahne könnt ihr bereits steifschlagen und zur Seite stellen.
Ist die Jostabeeren-Eierlikörmasse auf Zimmertemperatur, könnt ihr sie in einem leichten Strahl unter die Eimasse heben. Lasst etwa 3 Esslöffel zur Dekoration über. Auch die Sahne hebt nun vorsichtig unter und streicht alles auf dem Boden glatt. Die restliche Jostabeerenmasse nun in als Muster auf der Torte verteilen und mit Hilfe eines Holzspießes dieses marmorieren.  Mit ein par gehackten Pistazienkerne am Rand dekorieren und mindestens 4 Stunden, jedoch am Besten über Nacht kalt stellen. 

Ring entfernen, anschneiden und sich über das leckere Ergebnis erfreuen.
Viel Spaß euch dabei