Mittwoch, 19. Oktober 2016

Heimat den 19. Oktober 2016
Wieder da, und das mit einem neuen Rezept für euch. Ich dachte mir einfach mal ich mix mal irgendwas zusammen (...was in meinen Augen passen könnte...) und mache daraus einen Kuchen. Und wer ist da als Tester besser geeignet als das Büro meiner Schwester? Klar niemand. Also ran an die Form und auf ging es. Herauskam ein mega leckeres Granatapfeltörtchen. Von daher nun das einzigartige Rezept zu meiner...
 
..."Granatapfeltorte mit Zitronencreme"...




Dann wollen wir mal starten...

Für eine Springform von 18cm Durchmesser braucht man:  Für den Biskuit:   - 3 Eier - 1 Prise Salz   - 110 g Zucker - 1 Esslöffel Vanillessenz   - 50 g Mehl - 25 g Speisestärke 
- 1 Messerspitze Backpulver

- 1 Handvoll gehackte Walnusskerne 
- etwas rote Lebensmittelfarbe

+

- 3 Eier
- 1 Prise Salz  
- 110 g Zucker
- 1 Esslöffel Vanillessenz  
- 50 g Mehl
- 25 g Speisestärke 
- 1 Messerspitze Backpulver

  Für die Creme + Belag:
-
200 g Frischkäse

- 250 g Magerquark
- 3 Blatt weiße Gelatine
- Kerne eines Granatapfels
- Puderzucker und Zitronenarieb nach eurem eigenen Geschmack
- 200 g Sahne
- ein paar zerstoßene Cookies 
 


Heizt euren Backofen auf 200°C bei Ober-/ Unterhitze auf.
Für den Biskuitboden nehmt die Eier, trennt sie und schlagt das Eiweiss mit einer Prise Salz steif. Lasst dabei den Zucker langsam einrieseln und schlagt solange weiter, bis sich dieser gelöst hat. Die Eigelbe rührt am Besten mit der Vanilleessenz glatt und lasst es ebenfalls vorsichtig eingleiten. Nun mischt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und der Speisestärke, siebt es und hebt es vorsichtig unter den Teig. Dann kommt die rote Lebensmittelfarbe ins Spiel. Färbt den Teig soweit ein, wie ihr findet, dass es eine schöne Farbe ist. Zu Guter letzt dann die gehackten Walnusskerne drunter. Eure Springform belegt ihr am Boden mit Backpapier und den Rand fettet etwas ein. Den Teig streicht in der Form glatt, stellt ihn in den Backofen und backt ihn für circa 25 Minuten. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Das ganze wiederholt ihr dann mit den zweiten Teig, doch dieses mal ohne Walnüsse und Farbe. 
Sind beide ausgekühlt halbiert sie und legt  den ersten hellen Teig auf eure Tortenplatte. Bestreicht ihn mit etwas Marmelade nach eurer Wahl und packt den ersten roten Boden darauf. Alles mit einem Tortenring umranden und weitermachen mit der Creme. 
Dazu weicht eure Gelatine in kalten Wasser ein. Verrührt Frischkäse und Magerquark zu einer Masse und süßt diese nach eurem eigenen Geschmack. Nach eurem eigenen Geschmack fügt auch Zitronenabrieb hinzu (...bei mir war es etwa der Abrieb einer Zitrone...). Drückt die Gelatine aus und löst sie auf. Die aufgelöste Gelatine dann unter eure Käsemasse heben, genauso wie die Granatapfelkerne. 
Füllt die Hälfte der Masser in den Tortenring, dann kommt wieder der helle Boden, dann die andere Hälfte der Masse und oben als Abschluss der obere Teil des roten Bodens. 
Dies sollte nur richtig durchkühlen (...am besten über Nacht...).
Entfernt den Tortenring und schmiert eure Torte mit der zuvor steifgeschlagene Sahne ein. Oben als Abschluss dann noch zerstoßene Cookies und fertig ist eure leckere Torte. 

Viel Spaß :D