Sonntag, 23. Oktober 2016

Heimat den 23. Oktober 2016
Und schon wieder bin ich da und habe etwas Leckeres mitgebracht. Wieder mal eine Eigenkreation von mir mit Rezepten, die mir geläufig sind und ich das Gefühl habe, dass könnte sehr gut zusammengefügt werden :D
Für die Kaffeegäste am heutigen Sonntag musste also was her. Wir hatten zu Hause ne Menge an Äpfel und ein paar Karamellpuddings. Passt doch irgendwie zusammen :)

Alles zusammen gemixt, entstand dann diese leckere Kreation :
..." Apfel-Karamellmousse Torte"... 



Probiert sie aus. Sie ist echt lecker.

Also kommen wir nun zum Rezept dafür


 Was braucht ihr für eine Torte von 26cm Durchmesser: 
Für den Teig: 
- 2 Eier 
- 120 g weiche Butter 
- 125 g Zucker 
- 200 g Mehl 
- 1 Teelöffel Backpulver 
- 8 Esslöffel Sahne
- 40 g Backkakao
 
Für die Füllung: 
- 1 kg Äpfel (...nehmt die Sorte die ihr gerne verspeisen mögt ;)...) 
- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen für 500 ml Milch 
- 1 handvoll Rosinen 
- 200 g Zucker 
- 500 ml Weisswein (...sollte mindestens ein Lieblicher sein...)
- 1 Päckchen Tortenguspulver 

- 200 g Sahne 
- 3 Eier 
- 50 g Zucker
- 300 g Karamellpudding
- 12 Blatt Gelatine  
- 150 g Sahne
- etwas Kakaopulver und gemahlene Mandeln

Dann wollen wir mal mit dem Einheizen eures Backofen an. Dieser sollte eine Temperatur von 175°C und Ober-/ Unterhitze haben. Schlagt nun als erstes eure weiche Butter zusammen mit dem Zucker schön schaumig auf und gebt danach jedes der beiden Eier einzeln dazu und dann sollte es mit langem Mixen eine schöne Masse geben. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dann abwechselnd mit der Sahne dazugeben und alles zu einem zähen Teig vermengen. Zuletzt den Kakao untermixxen. Diesen nun in die am Boden mit Backpapier belegte Springform belegen und glattstreichen. Etwa für 20 Minuten abbacken. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.
 

Nun widmen wir uns der Apfelmasse. Hierfür die Äpfel schälen und entkernen. Schneidet eure Äpfel in groe Stücke. Danach gebt den Zucker zusammen mit dem Wein in einen Topf und kocht es einmal auf. Das Puddingpulver rührt mit etwas Wein und dem Tortengusspulver glatt und dann ab damit in den Wein. Einmal kurz aufkochen lassen, damit es binden kann. Die Apfelstücke und Rosinen  in den Weinpudding geben und alles mit den Händen (...geht am Besten...) zu einer Masse rühren.  Euren Boden umschließt mit einem Backring und gebt die Apfelweinmasse auf diesem. Mit einem Spachtel alles glattziehen und komplett erkalten lassen. 

Dann könnt ihr mit der leckeren Karamellmousse weitermachen. 
Dazu rührt euren Pudding glatt und weicht die Gelatine in kaltem Wasser ein. Die Eier schlagt zusammen mit dem Zucker richtig schaumig auf. Das dauert etwas, aber nicht verzagen. Auch die Sahne dürft ihr bereits steifschlagen, denn nachher gehts ruck-zuck. Vorarbeiten erldigt? Dann weiter. Drückt die Gelatine aus und löst sie auf. Diese dann unter dem Karamellpudding damit, von dem ihr vorher circa 3 Esslöffel abgenommen habt. Zieht die Masse an, dann hebt sie vorsichtig unter euren fluffig aufgeschlagenen Eiermix, unter dem ihr danach die Sahne hebt. Die Masse kommt dann auf die Apfelmasse sobald diese erkaltet ist. Alles glattstreichen, mit einem Löffel den zurückgestellten Karamellpudding klecksweise darauf verteilen und mit einer Gabel schlieren ziehen.Das ganze nun komplett steif werden lassen. Dauert etwas und von daher am Besten über Nacht. 
Am nächsten Tag löst den Rand von der Torte und streicht sie mit etas steifgeschlagener und mit Kakaopulver eingefärbter Sahne ein, verziert sie mit etwas gemahlenen Mandeln und fertig ;)

Guten Hunger