Samstag, 20. Januar 2018



Heimat den 09. Januar 2018

Ohhhhh… Neues Jahr, Neues Glück? Schauen wir mal was in diesem Jahr doch alles passieren wird und kann. Aber immerhin sind wir alle bereits sehr gut in das neue Jahr gestartet und so hoffen wir mal, werden auch meine Kreationen euch gefallen. Habe dieses mal wieder etwas aus verschiedenen Rezepten zusammengetragen und dachte es könnte wohl passen. Hin und her überlegen schadet nie und so entstand ein Rezept mit einer cremigen Puddingfüllung und einen leckeren Cheesecake. Daher nun für euch das Rezept zum….
 

„Flammeri-Cheesecake“


Also wollen wir mal anfangen…


 Was braucht ihr für einen Kuchen von 24cm Durchmesser
Für den Teig:
- 2 Eier
- 400 g Mehl
- 1 Prise Salz
- 2 Esslöffel Backkakao
- 300 g Zucker
- 300 g Butter

Für die Füllung:
Für den Flammeri
- 20 g Zucker
- 250 ml Milch
- 20 g Puddingpulver
- 200 g flüssige Schokolade
- 260 ml Sahne

Für die Cheesecakemasse
- 500 g Magerquark
- 100 g Zucker
- Zitronensaft und Abrieb einer Zitrone
- 38 g Speisestärke
- 2 Eier
- 130 ml Sahne

Starten wir erst einmal mit dem zubereiten des Teiges. Dazu alle Zutaten abwiegen und zusammen in eine Schüssel füllen. Mit kalten Händen schnell zu einem Teig verkneten und in Folie wickeln. Diese Kugel mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen und durchkühlen lassen. Habt ihr dies gemacht, habt ihr vorerst etwas Wartezeit und könnt euch der Cheesecakemasse widmen. Dazu die Eier trennen. Und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Auch die Sahne steif schlagen. Den Quark könnt ihr zusammen mit den Eigelben und dem Zucker und dem Abrieb und Saft der Zitrone schön gründlich verrühren. Auch die Speisestärke kann untergerührt werden. Dann bei Seite stellen.
Nehmt eine Springform von 24cm Durchmesser und kleidet sie komplett mit Backpapier aus. Also sowohl den Rand, wie auch den Boden. Circa 2/3 des Teiges gebt ihr in eure Springform. Drückt den Boden fest und auch dazu den Rand. Ein paar Mal mit einer Gabel einstechen. Eure Cheesecakemasse nun nehmen und die Sahne und das Eiweiß getrennt vorsichtig unterheben. Füllt die Masse nun in die Springform und ab damit in den vorgeheizten Backofen bei 200°C bei Ober-/Unterhitze für circa 15 Minuten zum Vorbacken damit eine leichte Haut entsteht. Dann aus dem Ofen herausnehmen und den Ofen herunterstellen auf 170°C.
In der Backzeit könnt ihr euch der Flammerischicht annehmen. Dazu den Zucker und die Milch in einen Topf geben und erhitzen. Zuvor ein paar Löffel der kalten Milch abnehmen und das Puddingpulver damit glattrühren. Sobald die Milch kocht könnt ihr das Puddingpulver unterrühren und aufkochen, sobald die Masse andickt, könnt ihr sie vom Herd nehmen.
Die Schokolade solltet ihr kleinhacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Sahne unterrühren und zu einer glatten Masse verrühren. Dies könnt ihr nun unter euren Flammeri rühren und alles zu einer homogenen Masse vermengen. Streicht die Puddingmasse ganz vorsichtig auf eure Cheesecakemasse.
Der restlichen Teig solltet ihr nun nochmal durchkneten und ausrollen. Schneidet zum Beispiel streifen aus dem Teig und legt daraus zum Beispiel ein Teiggitter. Mit Hilfe einer Gabel die Enden etwas andrücken und dann weitere 40 Minuten im Ofen backen. Gegebenenfalls zwischenzeitlich mit etwas Alufolie oder nassem Backpapier abdecken und zu Ende backen. Dann Herausnehmen aus dem Ofen und komplett erkalten lassen und vielleicht noch nett verzieren. Fertig ist euer feiner „Überraschungskuchen“ und wenn ihr ihn zuvor noch lauwarm erwärmt wird er noch besser :)

Viel Spaß




Tipp: Man könnte in die Cheesecakemasse auch noch ein paar Beeren wie Himbeeren oder Heidelbeeren geben. Dann würde der sowieso schon leckere Kuchen noch besser und fruchtiger …