Sonntag, 13. Mai 2018


Heimat den 13. Mai 2018

Es ist mal wieder Bürozeit und nach den ganzen warmen bzw. vielmehr heißen Tagen der vergangenen Woche, dachte ich mir darf es zur Abwechslung mal etwas Leichtes und sommerliches werden. Natürlich passt da am Besten eine leckere und frische Buttermilchtorte. Und natürlich darf da der gewisse Pfiff nicht fehlen. Der Pfiff kommt hierbei durch hauchdünne Schokoladenschichten, welche leicht splittern und durch das Basilikum in der Buttermilchcreme. Traut euch ran, es schmeckt außergewöhnlich…

„Schokosplitter - Buttermilchtorte mit Basilikum“


Also wollen wir mal anfangen…

Was braucht ihr für eine Torte mit 24cm Durchmesser
Für den Boden
- 4 Eier
- 65 g Zucker
- 2 Esslöffel Vanilleessenz
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 75 g Mehl
- 50 g Speisestärke
- 1 Teelöffel Backpulver

Für die Füllung:
- 15 Blatt Basilikum
- 200 ml Buttermilch
- 10 Blatt weiße Gelatine
- 120 g Zucker
- 600 g Sahne
- 4 Zitronen (Abrieb und Saft)

- 210 g Schokolade

Ausserdem:
- Basilikumblätter, Zitronen und Pistazien z.B. für die Deko

Dann fangen wir mal an und starten mit dem Aufheizen des Backofens. 200°C bei Ober und Unterhitze dürft ihr schon machen. Trennt nun eure 4 Eier und schlagt das Weiße zusammen mit der Prise Salz und 3 Esslöffel warmen Wasser steif. Mischt den Zucker zusammen mit Vanillezucker und lasst es langsam in das Eiweiß einrieseln und schlagt es weiter bis sich dieser komplett gelöst hat und es schön glänzt. Das Eigelb verrührt mit der Vanilleessenz und hebt es vorsichtig unter den Eischnee. Nun mischt die anderen Zutaten wie Mehl, Stärke und Backpulver, siebt es und hebt es ebenfalls vorsichtig unter. Streicht den Teig in eurer 24cm Springform aus, welche ihr zuvor mit Backpapier am Boden belegt habt und schiebt diese dann für 25 Minuten in den Ofen. Dann herausnehmen und vollständig erkalten lassen bevor ihr ihn aus der Form löst und einmal waagerecht durchschneidet.

Für die spätere Schokoladensplitterschicht solltet ihr die Schokoladen schmelzen. Malt euch auf Backpapier zwei Kreise von circa 22cm Durchmesser auf und verteilt die geschmolzene Schokolade darauf und streicht sie glatt. Dann erkalten lassen.

Dann machen wir auch schon weiter mit der Buttermilchcreme. Die Gelatine solltet ihr nun in kaltem Wasser einweichen. Zupft euch 15 Blätter von eurem Basilikum ab und schneidet sie in ganz feine Streifen. Die Zitronen solltet ihr einmal kräftig drücken für mehr Saft und dann auspressen. Von zwei Zitronen ebenfalls die Schale abreiben. Nun einen große Topf nehmen und die Buttermilch zusammen mit dem Zucker, den Basilikumstreifen und der Zitronenschale vermengen. Auch die Sahne könnt ihr bereits steif schlagen und bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen. Nun den Zitronensaft erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Etwas der Buttermilchmasse dazugeben und danach unter ständigem Rühren unter die restliche Buttermilchmasse  geben. Stellt dies nun in den Kühlschrank damit die Gelatine bereits etwas anziehen kann. Sofern diese etwas angezogen ist hebt nun die Sahne vorsichtig unter.
Legt euren unteren Boden auf eine Tortenplatte und umschließt diesen mit einem hohen Tortenring. Teilt eure Buttermilchmasse in zwei Teile circa. Von dem ersten Teil die Hälfte auf dem Boden geben und eine Schokoplatte vorsichtig mittig darauf und mit der restlichen Creme bedecken. Dann wieder Boden und das gleiche Spiel nochmal. Nun die Torte für mindestens 4 Stunden, jedoch am Besten über Nacht in den Kühlschrank. Danach einfach den Rand lösen und die Torte aus dem Ring befreien und mit Basilikum, Zitronen, Pistazien oder anderen leckeren Dingen nach eurem Willen verzieren.
Viel Spaß beim Nachmachen…



PS: Ich habe diese Torte nun auch mal mit anderen Fruchtbuttermilchsorten und Kräutern gemacht. Empfehlen kann ich auch Erdbeerbuttermilch und Basilikum. Brombeerbuttermilch und Rosmarin und Heidelbeerbuttermilch mit (Zitronen-)Thymian.