Samstag, 19. Mai 2018


Heimat den 19. Mai 2018

Dieses Wochenende, Pfingsten, konnte ich endlich mal meinen ganzen Frust von der Seele backen… denn Backen entspannt mich und als ich vor kurzem erzählte, dass ich manchmal sogar für das Backen bis nachts in der Küche stehe, guckte man mich doch sehr verwundert an. Doch so ist es nun mal. Pfingsten haben wir jedes Jahr ein Pfingstbaumsetzen auf dem Spielplatz bei uns. Dieses Jahr habe ich dafür eine kleine Torte, ein Blechkuchen und für abends Baguettebrote gebacken. Ich hoffe sie gefallen euch genauso wie sie mir gefallen. Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren. Anfangen wollen wir dann mal mit der kleinen Torte…



„Waldmeister-Erdbeer Torte“



Also wollen wir mal anfangen…



Was braucht ihr für eine Torte mit 20cm Durchmesser

Für den Boden
 - 2 Eier
- 170 g Zucker
- 2 Esslöffel Vanilleessenz
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 210 g Mehl
- 250 g Junger TK Spinat
- 0,5 Päckchen Backpulver
- 125 ml Öl 

Für die Füllung:
Für die Waldmeistercreme
- 150 + 100 ml Buttermilch
- 3 Esslöffel Zucker
- 10 Stängel frischen Waldmeister (…sollte jedoch einen halben Tag anwelken…)
- 20 ml Waldmeistersirup
- 175 g Mascarpone
- 200 g Sahne
- 1 gehäufter Teelöffel Agar-Agar 

Für die Erdbeercreme 
- 250 g frische Erdbeeren
- 3 Esslöffel Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Teelöffel Agar-Agar
- 100 g Sahne
- 75 g Mascarpone 

Für die Deko 
- Erdbeeren
- Waldmeister
- Gänseblümchen
- 200 ml Sahne

Für den aussergewöhnlichen Boden müsst ihr zunächst euren Spinat auftauen lassen und das entstandene Wasser gut ausdrücken. Püriert nun den Spinat ganz fein und stellt ihn erst einmal zur Seite. Nun heizt euren Backofen auf Ober-/ Unterhitze vor. 170°C sollte er erreichen. Legt eure 20cm Springform komplett mit Backpapier aus.

Die Eier schlagt zusammen mit dem Zucker und der Vanilleessenz ein paar Minuten dickcremig auf. Mischt nun das Mehl zusammen mit dem Backpulver und zieht es im Wechsel mit dem Spinat und dem Öl unter eurer Eiermasse. Alles kurz vermengen und dann in die Form damit. Stellt die Form in den heißen Ofen und backt das Ganze für circa 35 Minuten und macht danach eine Stäbchenprobe, um zu sehen ob er gar und fertig ist. Dann herausnehmen und komplett erkalten lassen.



Dann können wir auch bereits mit der leckeren Erdbeercreme weitermachen. Dafür nun die Erdbeeren putzen und zusammen mit dem Zucker ebenfalls pürieren. Eure Sahne könnt ihr ebenso aufschlagen wie die Mascarpone. Die Hälfte des Pürees erwärmt ihr zusammen mit dem Agar-Agar in einem Topf und lasst es für circa 1 Minute kochen. Die andere Hälfte rührt ihr mit der Mascarpone glatt. Nun etwas Mascarponecreme in die heiße Erdbeermasse geben und dann schnell die heiße Erdbeermasse unter den Rest der Mascarponecreme. Zuletzt die steife Sahne unterheben.

Zwischenzeitlich den Boden oben begradigen und die obere Kuppel zur Seite legen. Den Rest einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen. Einen extra hohen Backring umzulegen und die Erdbeercreme auf dem Böden geben, etwas glattstreichen und den zweiten Boden auflegen.

Nun die Waldmeistercreme zubereiten.

Dafür die 150 ml Buttermilch zusammen mit dem welken Waldmeister und dem Zucker erhitzen und circa eine Stunde ziehen lassen. Dabei flockt die Buttermilch etwas aus, jedoch ist dies nicht weiter schlimm. Abkühlen lassen und nach einer Stunde den Meister herausnehmen und die Buttermilch zusammen mit dem Sirup und dem Agar-Agar aufkochen und ebenfalls eine Minute köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Mascarpone zusammen mit dem Rest Buttermilch glattrühren. Sahne steif schlagen. Nun genauso die Massen behandeln wie bei der Erdbeercreme. Die Waldmeistercreme auf dem Boden gießen und alles mindestens 5 Stunden erkalten lassen.

Nun den Rahmen entfernen und die restliche Sahne steif schlagen. Kleidet eure kleine Torte komplett und rundherum mit der Sahne ein. Zerbröselt nun den Rest Teig und drückt diese Krümel am Rand. Nun solltet ihr die Torte einfach noch schön mit Erdbeeren, Gänseblümchen und Waldmeisterblättchen dekorieren und fertig…